Werbeagentur für Online-Kommunikation  

Werbeagentur für Online-Kommunikation

Cookie-Leisten benötigen aktive Einwilligungs-Funktion

Neues EuGH-Gerichtsurteil wegen Cookie-Leiste
Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Anfang Oktober 2019 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein weitreichendes Urteil gefällt, das in den kommenden Monaten Signalwirkung auf Gerichte und Datenschutzbehörden der Länder haben wird. Da jeder Website-Betreiber in der Verantwortung steht, seine Website ordnungsgemäß zu betreiben, ist es aus unserer Sicht notwendig, sich mit dem folgenden Sachverhalt auseinanderzusetzen:

Bisher wurde auf Websites vielfach eine Cookie-Leiste verwendet, bei der die Website-Besucher zur Verwendung von Cookies im Grunde nur zustimmen konnten. Dies reicht dem EuGH nicht aus: Zukünftig dürfen Tracking-Cookies ohne echte Einwilligung der Website-Besucher nicht gesetzt werden. Der Website-Besucher soll aktiv einwilligen können (sog. Opt-in-Verfahren).

Website-Betreiber, die diese Maßgabe ignorieren, riskieren abgemahnt zu werden! Aber keine Sorge: Wir helfen Ihnen! ⚙️

Als Agenturpartner von eRecht24 folgen wir den Empfehlungen in Bezug auf technische Lösungen. Wir verwenden ein Einwilligungs-Tool speziell für WordPress-Websites, das von der Hamburger Softwarefirma Borlabs entwickelt wurde. Dieses Tool haben wir in den vergangenen Wochen intensiv getestet: Sowohl die Lizenzierung als auch die Installation und Konfiguration haben im Zusammenspiel mit WordPress sehr gut funktioniert.

Wenn Sie uns mit der Einbindung des Einwilligungs-Tools beauftragen, sorgen wir dafür, dass die Cookie-Leiste 2.0 auf Ihrer Website zum Einsatz kommt! Bei Interesse schreiben Sie uns an info@maxmark.de oder rufen Sie uns an: Telefon 0561 / 810 44 100.

Jetzt reinhören