Wichtige Infos zur Datenschutz-Grundverordnung und e-Privacy-Verordnung – Wer jetzt schläft, wird böse überrascht!

Das Online-Marketing bietet dank verschiedener Auswertungsmöglichkeiten mittels Cookies und Tracking zahlreiche Ideen, die Website-Besucher besser zu verstehen und ihnen gezielt die Informationen auszuspielen, die für sie relevant sind. Marketingstrategien und Werbemaßnahmen lassen sich aufgrund von erhobenen Daten schneller erarbeiten oder ggf. optimieren.

Dummerweise greift ab 25. Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Denn an diesem Stichtag endet die Übergangsfrist, bis zu der jedes Unternehmen bestimmte Maßnahmen umgesetzt haben sollte.

Für uns als Online-Werbeagentur ist der korrekte Umgang mit dem Datenschutz oberstes Gebot. Denn z.B. Suchmaschinen-Optimierung, E-Mail-Marketing, Werbekampagnen und Nutzerauswertungen auf den Unternehmenswebsites unserer Kunden sind von den neuen Datenschutzrichtlinien betroffen.

Zt. erarbeitet MAXMARK mit Hilfe von externen Datenschutzbeauftragten die notwendigen Maßnahmen, die eine korrekte Anwendung der neuen Spielregeln sicherstellen. Dies betrifft einerseits den Umgang mit Kundendaten und Website-Besucherdaten (also deren Kunden und Interessenten), andererseits auch die Datenverarbeitung mit Anbietern von verwendeter Software und Dienstleistern, mit denen MAXMARK zusammenarbeitet.

Mit Spannung wird die e-Privacy-Verordnung im Sommer dieses Jahres erwartet. Dieses Gesetzeswerk der Europäischen Union soll den Schutz der elektronischen Kommunikation überall und unmittelbar sicherstellen. Was wird in der Online-Werbung noch erlaubt sein? Was muss angepasst werden, um zukünftig Abmahnungen oder Strafen zu vermeiden…? Wir werden dies genauestens verfolgen und mit unseren externen Datenschutzbeauftragten die erforderlichen Schritte unternehmen.